Infos Turnen

Turner der TGS Seligenstadt erfolgreich bei den Hessischen Einzelmeisterschaften

Jimmy Eckert gewinnt Bronze

images/hessische-einzelmeisterschaften

Nach intensiven Trainingseinheiten mit Highlights in Schnitzelgruben haben sich drei Turner der TGS Seligenstadt bei den Hessischen Einzelmeisterschaften in Linden sehr gut geschlagen.

In der Altersklasse der14- und 15-jährigen Turner gelang Tim Lehmann beim Pflichtprogramm P5 bis P8 mit einer ordentlichen Leistung der Sprung unter die besten zehn. Durch eine konzentriertere Barrenübung wäre sogar noch Platz vier möglich gewesen, da die Abstände der Plätze 4 bis 8 nur minimal waren. So musste er mit einem immer noch sehr guten 8. Platz Vorlieb nehmen.

Auch Simon Bodensohn wurde der Barren zum Verhängnis. Nach 5 guten Geräten musste er hier einen kleinen Rückschlag hinnehmen. So wurde er 19. aller hessischen Turner in der Altersstufe der 10- und 11-jährigen der Leistungsstufen P4 bis P6. Sowohl er wie auch Tim gehörten zu den jüngeren Jahrgängen und können im nächsten in diesem Wettkampf noch einmal antreten.

Dem jüngsten Teilnehmer der TGS Seligenstadt, Jimmy Eckert, gelang ein fast tadelloser Wettkampf in der Leistungsstufe P4 der 8- und 9-jährigen. Er setzte sich gegen einige Turner aus den Leistungszentren in Hessen durch und so konnte er über einen dritten Platz jubeln.

Allen dreien einen herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen!

 

Turner starten mit sechs Podestpätzen bei den Gaueinzelmeisterschaften in Bruchköbel in die Wettkampfsaison

In Bruchköbel begann wie auch im vergangenen Jahr die  Wettkampfsaison für die Gerätturner der TGS Seligenstadt. Bei den Gaueinzelmeisterschaften ging die Nachwuchsriege der TGS Seligenstadt mit 9 Turnern in sechs unterschiedlichen Wettkampfklassen an den Start. Viermal konnten sich die Wettkämpfer für die Hessischen Einzelmeisterschaften qualifizieren, es gab zwei souveräne Siege, drei zweite und einen dritten Platz. Mit den weiteren Platzierungen 6, 7 und 8, nur um wenige Zehntel am ersehnten Treppchen vorbei, lieferten die Jungs ordentliche Wettkämpfe ab.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Tim Lehmann startete in einem der Qualifikationswettkämpfe für die Hessischen Meisterschaften am zweiten Maiwochenende in Linden bei Gießen. Wie bei allen Qualifikationswettkämpfen müssen die Turner alle sechs Geräte absolvieren, und es gibt keine Streichwertungen; d.h. man darf sich nur kleine Fehler erlauben, will man am Ende weit vorne landen. Genau dies gelang Tim; mit höheren Leistungsstufen an Boden, Barren und Reck sowie der Höchstwertung in seiner Riege am Barren, erreichte er hinter einem Turner der SKG Rodgau mit 85,7 Punkten den zweiten Platz und sicherte den ersten Startplatz für die Seligenstädter Turnriege bei den Hessischen Meisterschaften.

Im nächsten Qualifikationswettkampf Gerätesechskampf  P4-6 (Jahrgang 2013 u. jünger) hatten die Starter Henry Jordan und Simon Bodensohn sich keine großen Chancen auf eine Qualifikation ausgerechnet. Umso größer war die Freude  bei Simon über die Silbermedaille, der seine stärksten Übungen an den Ringen, Sprung und Barren  zeigte und sich in der Endabrechnung über 76,8 Punkte freuen konnte. Henry turnte insgesamt einen ordentlichen Wettkampf ohne größere Fehler und hätte mit konsequenterer Spannung eventuell auch weiter vorne landen können. So waren es am Ende 76,0 Punkte und die Bronzemedaille, die er mit Verspätung in Empfang nehmen durfte.

Der Qualifikationswettkampf der jüngsten Starter im Gerätesechskampf  P4 (Jahrgang 2015 u. jünger) war eine klare Angelegenheit. Jimmy Eckert turnte an 4 von 6 Geräten die Höchstwertung in seiner Riege; am Barren gelang ihm eine (fast) perfekte Übung mit dem niedrigsten Abzug aller Wettkämpfer. Er erhielt als Endwert 13,85 Punkte von 14 möglichen! Mit 79,25 Punkten und fast 3,5 Punkten Vorsprung gelang Jimmy ein ausgezeichneter Wettkampf, der für die Hessischen Meisterschaften hoffen lässt…

In den folgenden Wettkämpfen, die keine Qualifikationswettkämpfe waren, wurden die jeweils besten vier Geräte gewertet. Die Turner traten trotzdem an möglichst allen Geräten an.

Ian Stiben startete im Gerätesechskampf (jahrgangsoffen) der Leistungsstufe P5-P7, wo er sich nach einem unkonzentrierten Start am Reck deutlich steigern konnte und schließlich an allen folgende Geräten (mit Ausnahme der Ringe) die höchste Wertung in seiner Riege erzielte und sich über die Goldmedaille mit 56,6 Punkten freuen konnte.

Leopold Gerth, Tom Jütte und Niklas Bergmann konnten sich in ihrem Gerätesechskampf (Jahrgang 2009 u. jünger) der Leistungsstufe P4-P6 mit zum Teil neuen Übungen präsentieren und erreichten gute Ergebnisse. Niklas Bergmann zeigte seine beste Übung am Boden und wurde insgesamt sechster mit 52,4 Punkten.  Einen Platz dahinter landete Leopold, der an Barren und Reck seine höchsten Wertungen erreichte, und  in der Gesamtpunktzahl nur 0,2 Punkte weniger erzielte als sein Trainingskollege. Tom, der ebenfalls am Barren eine hervorragende Übung zeigte,  erturnte wiederum nur einen Zehntelpunkt weniger als Leopold und belegte mit 52,1 Punkten den achten Platz.

Im Wettkampf P3 bis P5 (Jahrgang 2012 und jünger) zeigte Nao Fecher insgesamt einen sehr guten und konzentrierten Wettkampf, präsentierte alle seine Übungen ohne größere Fehler und holte am Pauschenpferd, den Ringen und Reck die Höchstwertungen in seiner Riege. An drei Geräten zeigte er erstmals neue Übungen und wusste sich gegen die größtenteils deutlich ältere Konkurrenz zu behaupten. Ein verdienter zweiter Platz mit 53,3 Punkten war der Lohn!

Am Ende eines langen Wettkampftages in Bruchköbel waren sich Turner, Betreuer und Eltern einig: Eine gut organisierte Veranstaltung des Ausrichters TV Rossdorf, die sich zwar im ersten Durchgang etwas zog, im zweiten Durchgang dafür umso zügiger verlief, mit guten Leistungen der TGS Turner! Ein herzlicher Dank noch an die Kampfrichter Sebastian Wirth und Steffen Bodensohn, die durchgängig für die TGS im Einsatz waren!

 

images/Turner-der-TGS-Seligenstadt-bei-den-Gaumeisterschaften-in-Bruchkoebel-2024-2.jpg

Im Bild die Turner sowie Betreuer der TGS Seligenstadt bei den Gaueinzelmeisterschaften in Bruchköbel

 

TGS Turner schaffen den Sprung aufs Treppchen bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften

Unser jüngstes Team (Jahrgang 2014/15) konnte sich am ersten Dezemberwochenende bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften
gegen zehn weitere Teams behaupten und sich die Bronzemedaille sichern.

Lagen sie bei den Südhessischen Meisterschaften im Oktober noch hinter der Mannschaft aus Bensheim, so mussten
sie diesmal nur den Teams aus Eschborn und Weißkirchen (Ts) den Vortritt lassen. Die Freude war bei den Turnern,
Betreuern und mitgereisten Eltern und Geschwistern riesig, und das frühe Aufstehen am Samstagmorgen sowie
das Training der vergangenen Wochen hatten sich gelohnt.

images/sprung-aufs-treppchen

Im Pflichtsechskampf P 4 lieferten die Turner Simon Bodensohn, Jimmy Eckert, Nao Fecher und der Gastturner Alan Pelc
aus Dreieichenhain einen konzentrierten Wettkampf mit nur wenigen Fehlern ab. Sie hatten sich bei 221, 2 Punkten
einen komfortablen Vorsprung von 4 Punkten auf die Viertplatzierten aus Auerbach erturnt.
Zur Sibermedaille fehlte weniger als ein Punkt, was aber der Begeisterung keinen Abbruch tat.
In der inoffiziellen Einzelwertung gelang Jimmy mit 75,8 Punkten der Sprung unter die Top 5,
Simon schaffte es mit 72, 65 Punkten unter die Top 12 bei knapp 60 Konkurrenten.

 

Vereinsmeisterschaften und Jahresabschluss der TGS Turnabteilung

Zu den Vereinsmeisterschaften der Abteilung Turnen der TGS Seligenstadt 1895 e.V. traten
am Sonntag, dem 26.11.2023, über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den
verschiedenen Wettkämpfen und bei einem Leistungstest an.  Geturnt wurde in zwei
Durchgängen mit jeweils sich anschließender Siegerehrung.

Die Turnerinnen und Turner zeigten durchweg gute bis sehr gute Leistungen und konnten
am Ende ihre Urkunden in Empfang nehmen. Besonders stolz waren die jüngeren
Teilnehmer, die erstmalig ihr Können bei einem Wettkampf unter Beweis stellen konnten.
Alle Teilnehmenden wurden mit einer TGS Trinkflasche und einem turnerischen
Schlüsselanhänger bedacht. Die Siegerinnen und Sieger der Wettkampfklassen durften
zusätzlich noch ein Geschenk mit Turnemblem auswählen.

Dank der Helfer und Kampfrichter in der Halle und der vielen fleißigen Hände an der
Kuchentheke waren die Vereinsmeisterschaften ein voller Erfolg.

Bis zu den Weihnachtsferien wird noch fleißig an den neuen Übungen für das nächste
Wettkampfjahr gefeilt. Nach der verdienten Winterpause geht es im Januar mit den
Trainingseinheiten in der TGS Turnhalle wieder los, da im Frühjahr die Einzelwettbewerbe anstehen.

vereinsmeisterschaften

Im Bild die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zweiten Durchgangs

 

TGS Turner mit zweimal Gold bei Gaumannschaftsmeisterschaften

Über 160 Turner treten in 32 Mannschaften an. Auch drei Teams der TGS Seligenstadt sind am Start.

Bei erstmalig parallel zu den Gaumannschaftsmeisterschaften stattfindenden  Südhessischen Meisterschaften werden alle drei Teams Vizemeister!

Unser jüngstes Team (Jahrgang 2014/15)mit Simon Bodensohn, Jimmy Eckert, Nao Fecher und einem Gastturner aus Dreieichhain holt sich im Pflichtsechskampf P 4 den Titel des Gaumannschaftsmeisters und startet bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften am ersten Dezemberwochenende in Dillenburg.

turner-mannschaft1

Im Bild die Turner der TGS Seligenstadt Mannschaft (1)  Geräte-Sechskampf P4 Jahrgang 2014 und jünger

 Bei den ebenfalls ausgetragenen  Südhessischen Meisterschaften lagen die Jungs nach dem ersten Wettkampftag noch auf Platz drei, konnten sich aber durch einen sehr konzentrierten Wettkampf  den Tagessieg in Bensheim holen und in der Gesamtabrechnung  sich die Silbermedaille sichern. Simon Bodensohn zeigte eine beeindruckende Bodenübung für  die er die Höchstnote erhielt, Nao Fecher zeigte die stärkste Pauschenpferdübung und Jimmy Eckert gelang es gleich an drei Geräten (Ringe, Barren, Reck) deutlich über 13 Punkte von 14 möglichen zu erturnen.

Im Geräte-Sechskampf P4 - P7 (4 aus 6) Jg. 2010 u. jünger musste die Mannschaft zwar immer noch krankheitsbedingt auf Turner verzichten,  aber diesmal wurden Kiano Alasu, Niklas Bergmann und  Henry Jordan noch von Leon Kopp und Jan Remy unterstützt. Insgesamt präsentierten sie sich etwas stärker als noch im ersten Wettkampf, konnten aber den zu großen Rückstand aus Wettkampf 1 nicht mehr aufholen. Sie wurden sowohl im Turngau wie auch bei den Südhessischen Meisterschaften zweiter hinter dem TV Rossdorf, die durch Konstanz den Sieg einfahren konnten.

Unsere 13- bis 17-jährigen Turner traten im Geräte-Sechskampf P4 - P9 (4 aus 6) jahrgangsoffen an. Zwar hatten sie im Turngau die Nase vorn und konnten sich über den Pokal für den Gaumannschaftsmeister freuen,  aber gegen die deutlich ältere Konkurrenz aus dem Turngau Main-Rhein, die zum Teil deutlich schwierigere Übungen präsentierten, waren sie im Kampf um den Südhessischen Meistertitel chancenlos. Das Team um Paul Jung, Tim Lehmann,  Sebastian Probst und Tom Jütte zeigte an den meisten Geräten saubere Vorträge und strahlte am Ende mit dem Pokal um die Wette.

turner mannschaft2u3

Im Bild die Turner der TGS Seligenstadt Mannschaften (2 und 3)  Geräte-Sechskampf P4 - P9 (4 aus 6) jahrgangsoffen und Geräte-Sechskampf P4 - P7 (4 aus 6) Jg. 2010 u. jünger